Mädchens letzte Geschichte - Kopieren - Tierhilfe SternenTiere

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Home
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

Mädchens letzte Geschichte


28. April 2018

Das ist die letzte Geschichte über Mädchen. Sie ist vor 2 Wochen überraschend gestorben,
genau in dem Moment als wir gedacht haben, sie sei ein weiteres Mal einer schlimmen Krankheit entkommen.

Mädchen war ziemlich alt und hatte es nicht leicht gehabt. Eine riesige Hernie hatte ihr Leben jahrelang stark eingeschränkt, ihre Geschichte findet ihr hier http://www.sternentiere.ch/rentner-ehepaar-in-bukarest.html

Im Herbst letztes Jahres kam sie zusammen mit Bub, ihrem langjährigen Partner,
zu Gabriela nach Targoviste wo sie gutes Futter, Ruhe und ihre warme Hütte genossen hat.

                   

Da haben wir ein kleines Altersheim, natürlich finanzieren wir alles an Infrastruktur, Futter und med. Behandlungen. 5 Hunde geniessen ihren Lebensabend bei Gabriela.

Trotz Hauttumoren und Herzschwäche hat Mädchen zugenommen,
sie wurde zum ersten mal im Leben zutraulicher, liess sich anfassen und streicheln.

         

Vor 2 Monaten wurde Diabetes diagnostiziert. Gabriela hat eine sehr aufwendige Pflege auf sich genommen,
2 mal am Tag Blutzucker kontrollieren, entsprechend Insulin spritzen und das Futter anpassen,
die Gefahr eines diabetischen Kollaps stets im Nacken. Trotz Alter und vieler Gebrechen war ihr Leben lebenswert.

Alles endete in der Nacht als ein wildes Tier in den Zwinger hinein kam, womöglich ein Marder oder ein Iltis, wir wissen es nicht (der Tierarzt hat diese Möglichkeit aufgezeigt). Angezogen vom Hundefutter hat das fremde Tier Mädchen angegriffen und mit einem gezielten Biss am Hals getötet.

Gabriela hat sie am nächsten Morgen tot aufgefunden. Ein Drama für sie,
Mädchen war ihr ganz besonders ins Herz gewachsen.

                   

Mädchen hat vieles erlebt. Ein Leben auf der Strasse, Krankheiten und Schmerzen. Sie ist in ihrem früheren Leben Giftattacken und Strassengefahren in Bukarest entkommen, sie hat eine schwierige Operation
und das Leben in einem überfüllten Shelter überlebt.

Wir haben sie in ihren letzten Jahren begleiten dürfen. Sie hatte bei Gabriela eine kompetente Pflege,
gutes Futter und eine warme Hütte. Und was noch wichtiger ist, Liebe und Geborgenheit.
Das sind die letzen Fotos von ihr. Dieses SternenTierchen wohnt jetzt am anderen Ende des Regenbogens.
Wir werden Mädchen nie vergessen und sind unendlich traurig aber auch dankbar, dass wir sie bei Gabriela hatten, wo sie über alles geliebt und gepflegt wurde
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü