Strolchi - Tierhilfe SternenTiere

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vermittlung > Berichte aus dem neuen Zuhause
                                                                                                                                                                                                                                     

Strolchi
12. März 2011

Hallo Nadine

Hier nun noch eeeeendlich die Bilder von Strolchi. Es geht ihm nach wie vor blendend und er geniesst seine Streifzüge am Waldrand sehr! Kürzlich brachte er mir ein wiederum tolles Geschenk ins Haus...eine, leider noch halbwegs lebende Amsel! Was hatte ich für ein Problem...! Ein schreiender, schwer verletzter Vogel, der sich hinter Philipp’s Sporttasche vor dem beglückten Strolchi zu retten versuchte! Glücklicherweise war Philipp zu Hause, sodass meine Aufgaben lediglich darin bestanden, Strolchi von seiner Beute wegzukriegen und nach Philipps Einsatz (Amsel fangen und erlösen) alle Federn wegzusaugen! Ich liebte Strolchi nur kurzfristig weniger!


Er hat sich prächtig eingelebt und draussen einen neuen Spielgefährten gefunden; auch ein etwa gleichaltriger schwarzer Kater.
Er sieht Strolchi derart ähnlich, dass ich diesen draussen mal aus Versehen  über meine Schultern geschwungen habe, und  mich dann wunderte, weshalb dieser sich nicht so elastisch anfühlte, wie Strolchi. Ich bin dann etwas erschrocken, weil dies im wahrsten Sinne  “ ins Auge” hätte gehen können. Seither schaue ich etwas genauer hin, ob’s denn auch wirklich “unserer” ist.

Strolchi ist sehr lernfreudig und kommt neuerdings – hab das mit ihm trainiert - am Abend auf zweimaliges Pfeifen (Hundepfeife) angerannt sprich rein....natürlich wegen der schmackhaften Belohnung, versteht sich. Bin auf die Idee mit der Hundepfeife gekommen, weil ich mit meinen abendlichen “Zischlauten” zusehends Gefahr lief, meinen Nachbarn irgendwie eigenartig rüberzukommen!
Funktioniert jedenfalls perfekt.

Wir geniessen die Zeit mit unserem kleinen Puma sehr. Er hat einen unglaublich lieben Charakter und was mir immer wieder ein  “Jöööh” entlockt, ist seine Genussfähigkeit. Er lässt sich  liebend gerne beinahe “komatös streicheln”. Du hast ihm eben gezeigt, wie gut Menschen sein können.  

Herzliche Grüsse Brigitte
                                                                                                                                                                                                                                     

11.Januar 2011

Liebe Nadine

...so, nun komme ich endlich dazu, dir ein paar Zeilen zu schreiben und dir über die ersten Tage von Strolchi in seinem neuen Heim zu berichten.

Zuerst einmal: Er ist DER Traumkater! Wir sind super glücklich mit ihm und ich denke, auch er fühlt sich bei uns sehr wohl.


Ich habe bei ihm wirklich das Gefühl, er versteht, was man ihm sagt. Er nimmt Stimmungen extrem wahr und lässt sich, auch aus dem Spiel heraus, erstaunlich schnell beruhigen und mutiert innert Sekunden zum absoluten Schmuser! Ich hab das so bei einer Katze sprich Kater noch nie erlebt. Einzig bei meinen Vorhängen haben die eindringlichen, beinahe flehenden Worte nichts genützt; die waren einfach zu verlockend!
Ich habe ihm verziehen!;-)

Die alte Dame – und damit meine ich nicht mich! -  findet ihn nach ersten heftigen Fauchern zwischenzeitlich noch nicht DER absolute Hit, aber irgendwie doch eigenartig interessant! Sie beobachtet jede Bewegung von ihm und steigt neuerdings auf Flächen, die eigentlich, wäre man als Katzenhalter konsequent, tabu wären. Jahrelang nicht mehr da gewesen!  Zur Zeit kann er noch nicht ganz verstehen, weshalb die komische Katze nicht mit ihm spielen will.  Trotz ihren Zickereien gibt er aber nicht auf, sich ihr behutsam immer und immer wieder zu nähern...und zottelt dann halt einfach wieder ab, wenn sie wieder mal nicht will. Er hat innerhalb von 5 Tagen mit seinem freundlichen Wesen die Gefahrenzone schon beachtlich verringert ; ich denke er kriegt  das hin.

Heute war ich noch kurz beim Tierarzt. Strolchi hat gestern etwas Durchfall gekriegt. Offenbar nix schlimmes (keine Giardien...uff!).
Könnte vom Katzenfutter sein. Geimpft ist er jetzt auch und die Chip-Nummer nun registriert. Die beiden Stellen oberhalb der Augen sind völlig verheilt; möglicherweise ein Pilz, den er aber offenbar selbst eliminieren konnte. Ich hab jedenfalls trotz heftigem Schmusen keine Pusteln o.ä. gekriegt.   Soeben hat er sich, wie kann es anders sein,  zwischen mich und die Tastatur gelegt und vermutlich...bei ihm wäre das noch möglich...möchte er dir am liebsten ein paar Zeilen schreiben. Ich tu’s nun für ihn stellvertretend: Danke Nadine für alles, was du für mich getan hast!

              

Und ich danke dir auch von ganzem Herzen für dein Vertrauen, mir Strolchi in Obhut zu geben.

Würde mich über einen Abstecher von dir, selbstverständlich auch gerne mit Bettina, sehr freuen.

Ganz liebe Grüsse Brigitte
                                                                                                                                                                                                                                     
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü