Kastrationen

2018

Die Kastrationskampagne aller Hunde in der Gemeinde Schela in Kreis Galati/Rumänien startete am 1. Sept 2017. Im Dezember 2017 haben wir auch mit der Gemeinde Slobozia Conachi einen Vertrag zur Kastration aller Hunde in der Gemeinde abgeschlossen. Ohne grosse Anlaufschwierigkeiten arbeitete dr Laura Florea konstant daran, die Anzahl der ausgesetzten Welpen und Kätzchen zu reduzieren. Als Bezirktierärztin geht sie von Haus zu Haus um die Grosstiere und Geflügel zu impfen und gesundheitlich zu kontrollieren. Dabei weibelt sie auch für die Kastrationen der Hunde und Katzen die in dem Haushalt gehalten werden. Am Anfang war die Skepsis über Kastrationen ziemlich gross, aber wir haben einen langen Atmen. Unser Projekt wird Jahre dauern, darauf sind wir vorbereitet. Gute Aufklärung, dauerhaftes Angebot und Geduld werden sich auszahlen, davon sind wir überzeugt.

60996575_2364546970271280_87235566080360448_n_edited.jpg
4_edited.jpg
7_edited.jpg
2_edited.jpg
61368358_2364557236936920_1839539814341279744_n.jpg
6.jpeg

Während unserer Rumänienreise vom März 2018 haben wir uns auch mit den Bürgermeistern der Gemeinden Schela und Slobozia Conachi getroffen. Dr Ritta Florea war auch dabei und wir konnten bei den Gesprächen ein Mal mehr betonen, dass nur Kastrationsprogramme die Lösung für das Problem der Strassentiere ist und nicht die Massentötungen, wie in den Meisten anderen Gemeinden in Rumänien leider usus ist. Mehr Unterstützung für die Tierärztin seitens der Gemeinde war auch ein Thema, in Bezug auf Abholungen und Nachhause bringen der Tiere, das sehr viel Zeit in Anspruch nimmt.   

Die Erweiterung unseres Programms auch auf die dritte Gemeinde die dr Ritta Florea betreut, haben wir schon im Vorfeld unserer Reise beschlossen. Der Bürgermeister der Gemeinde Cuza Voda hat den Vertrag unkonventionell bei sich zu Hause unterzeichnet, wo wir zum Mittagessen eingeladen waren. Wir hoffen, dass diese dauerhaften Kastrationskampagnen gleichzeitig in drei Nachbargemeinden, auf die drastische Reduktion der Anzahl Strassentiere führen werden. Auch in Cuza Voda mit dabei ist die Stiftung Tierbotschafter, die uns finanziell unterstützt. 

DSC06002_edited.jpg
61391082_2364556763603634_7059617734182567936_n_edited.jpg
61322443_2364557740270203_588984657895227392_n_edited.jpg
IMG_8051_edited.jpg
61075813_2364535856939058_4050586886673006592_n_edited.jpg
61190872_2364550186937625_4456822524369436672_n_edited.jpg
61202531_2364543200271657_1212529908304052224_n_edited.jpg
61781989_2364532060272771_8575099658995499008_n_edited.jpg

Auch unsere Kastrationskampagnen in der Stadt Galati gehen weiter. Wir kastrieren kostenlos Besitzerhunde der rumänischen Bevölkerung welche sich keine Kastration leisten kann, sowie Quartierhunde die oft von Anwohnern versorgt werden. Wir kastrieren mit Dr. Livia Petre in ihrer Praxis, wo die Hunde dann auch bis abends bleiben können. 

29365884_1767852389940744_3936036569835634688_n_edited.jpg
29340551_1767852156607434_4309469716931411968_n_edited.jpg
29366062_1767854916607158_6224920771832053760_n_edited.jpg
29315148_1767853176607332_7914835839819972608_n_edited_edited.jpg

Seit Frühjahr 2017 haben wir die Hunde aus dem staalichen Shelter Ecosal, welche von der lokalen Bevölkerung adoptiert werden, richtig kastrieren lassen. Grosse Gefahr drohte dass sie von einem unterqualifizierten Tierarzt operiert werden, der bei Ecosal angestellt ist. Deshalb lassen wir sie von Dr. Livia Petre kastrieren und teilen uns diese Kosten mit der Metanoia Tiernothilfe. 

26220777_1691932074199443_8994854765411544601_o.jpg
26172096_1691931850866132_1033988521791606563_o.jpg

Wir springen ein mit Kastrationen und helfen mit Futter und medizinischen Behandlungen in Haushalten wo Menschen viele Tiere versorgen und überfordert sind. Wie zum Beispiel Frau Sanda. Unsere Tierpflegerin Ana schaut regelmässig bei ihr nach. Die alte Dame wohnt auf dem Land, bezieht eine sehr kleine Rente und versorgt viele Katzen und mehrere Hunde. In Rumänien sind es sehr oft gerade Menschen mit wenig Geld die viele Tiere versorgen und alles dafür geben. Genau diesen müssen wir helfen, die Lebensbedingungen verbessern und regelmässig nach dem rechten sehen. Tierschutz muss vor Ort stattfinden. 

89922441_2946359985423306_5105912436368605184_n.jpg
89739871_2946376355421669_8486421847192109056_n.jpg
89957689_2946376778754960_295463796862877696_n.jpg
89739666_2946365068756131_6176834141892378624_n.jpg

Im Herbst haben wir eine neue Herausforderung angenommen. Der Bürgermeister der kleinen Stadt Targu Bujor (Kreis Galati) hatte um Hilfe gebeten um das Strassenhundeproblem zu lösen. Unser Engagement, abgemacht mit dem Bürgermeister sah folgendes vor: Alle Hunde im Shelter kastrieren, alle Strassen- und Besitzerhunde kastrieren (Vertrag mit der Gemeinde), Hunde aus dem Shelter übernehmen damit es dort Entspannung gibt. Der Hundeshelter der Stadt war eine Schande. In einer Halle untergebracht, harrten viel zu viele Hunde im Dreck und im Halbdunkel aus. Gemeinsam mit Help Labus versuchen wir die Zustände dort zu verändern. Bei dem ersten Besuch haben wir 18 Hunde sofort rausgeholt. Die kranken, alten und die ganz kleinen mussten sofort raus, dafür mussten in unserem Shelter wir provisorische Zwinger bauen. Wir haben nach und nach bis Ende Jahr ca 100 Hunde herausgeholt. 

IMG_8058.JPG
42200257_2006099336116047_4670780288769458176_n-2.jpg
42168875_2006094482783199_4565003048224555008_n_edited.jpg
59928939_2336806863045291_5713550665511337984_n_edited.jpg
42149054_2006098496116131_7774595146036805632_n_edited.jpg
42151335_2006099072782740_7892701055845138432_n-2.jpg
42189067_2006098552782792_1298460448571523072_n.jpg

Nur Hunde aus dem Shelter in Targu Bujor rausholen, ändert leider nichts, ausser gerade für diese Hunde. Doch wir wollen langfristig etwas verändern, damit das Leid der Hunde aufhört. Zuerst müssten die Hunde in diesem Shelter kastriert werden. Denn natürlich hatte es bereits tragende Hündinnen. Das Tierärzteehepaar Alis und Ovidiu Radu haben diese Aufgabe übernommen und zur Unterstützung kam auch noch dr Ritta Florea. Der nächste Schritt ist, dass wir alle Hunde von der Strasse und die mit Besitzern kastrieren wollen. Damit beginnen wir auch in Targu Bujor ein langfristiges Programm in Bereich Kastrationen.

46169337_2080242985368348_116310652133310464_n_edited.jpg
46173070_2080246485367998_8783301510088884224_n_edited.jpg
46102168_2080240008701979_142811665501519872_n_edited.jpg

Unsere Kastrationsbilanz 2018: Total 1122 Tiere, davon 681 Hunde und 441 Katzen!
356 Hunde in Galati, 305 Hunde und 441 Katzen in Schela, Slobozia-Conachi und Cuza Voda, 20 Hunde in Targu Bujor.
Bei allen Tieren handelt es sich um Besitzer- und Strassentiere. In einem Jahr konnten wir, in Anbetracht dessen ein richtig kleiner Verein zu sein, eine unglaubliche Anzahl Tiere kastrieren, das ist einfach nur toll. Denn nur Kastrationen verhindern zukünftiges Tierleid. Wir arbeiten nur mit lokalen Tierärzten, weil nur dies auf Dauer Bestand hat. Mit vier Gemeinden haben wir einen Vertrag, dass die Hunde nicht getötet werden dürfen, wir im Gegenzug dafür die Population durch Kastrationen regeln. 

     Wir Danken unseren Unterstützern und der Stiftung Tierbotschafter, welche die Kosten für 297 Hunde übernommen hat!