Hündin 1_edited.jpg

Kastrationen

Strassentiere werden in ein karges Leben voller Entbehrungen und Gefahren geboren und sterben nicht selten nach langer Leidenszeit an Krankheiten, im Strassenverkehr oder durch Vergiftungsaktionen. Viele von ihnen werden irgendwann eingefangen und in Auffangstationen eingepfercht, wo sie, verzweifelt und krank, unweigerlich zugrunde gehen. Diejenigen, die trotz allem auf der Strasse überleben, gebären wiederum Junge, denen das gleiche traurige Schicksal droht. Die Tötungen von abertausenden Strassentieren ist der falsche Weg das Problem „Strassentiere“ zu bekämpfen. Es birgt nur noch mehr Leid und Tod! Der einzige Weg, dieses unsägliche Elend zu verhindern und den Kreislauf des Leidens zu unterbrechen, sind Kastrationen. 

Darum sind Kastrationen von Strassen-und Besitzertieren unser wichtigster Pfeiler im nachhaltigen Tierschutz. Wir kastrieren in Rumänien kontinuierlich, das ganze Jahr, in der Stadt Galati und in fünf weiteren Gemeinden in der Donau Delta Region. Mit vier dieser Gemeinden haben wir Verträge mit der örtlichen Behörde; wir organisieren und  finanzieren die Kastrationen und sie dürfen im Gegenzug keine Tiere einfangen und töten. Wir arbeiten mit vier lokalen Tierärztinnen und unsere mittlerweile jahrelangen Erfahrungen haben gezeigt, dass eine Zusammenarbeit mit ansässigen Tierärzten und ein konsequentes, permanentes kastrieren am zielführendsten ist, nur so kann die Bevölkerung das Vertrauen in uns und in unseren Programmen gewinnen. 

                 

Die Kosten einer Kastration sind für eine Hündin EUR 30.- Rüde EUR 25.- Katze/Kater EUR 20.-

Bitte unterstützen Sie uns dabei!

Geld

Spenden