November 2014

22. november 2014 / TAG 1

Unsere Reise hat in Braila angefangen. Die Situation die wir angetroffen haben, war insgesamt eine viel, viel bessere als im Mai.

 

      

Die meisten Hunde sehen viel besser aus, viele haben wir nicht mal mehr wiedererkannt, vom Gesamtzustand, dem Aussehen und dem Verhalten her.

 

                    

 

Wir waren wirklich sehr positiv überrascht und sind einmal mehr als sicher, den richtigen Weg zu gehen mit dem Dog Rescue Shelter als Partnerorganisation.

 

                    

Die Spenden kommen an die richtige Stelle und unsere Arbeit ist richtig und wichtig. Das Dog Rescue Shelter Team ist uns nicht nur ein verlässlicher Partner, sondern sind auch liebe Freunde die wir von Herzen unterstützen.

1441275_826427617416564_1087137002087781305_n.jpeg
1456801_826431157416210_3545884556816228939_n.jpeg
1424524_826434284082564_7551212098612053236_n.jpeg
1377142_826430394082953_431108302325229063_n.jpeg
1384232_826430287416297_5976166549523501797_n.jpeg
63954_826428417416484_4797987149234186576_n.jpeg
10734137_826430397416286_5829614473721716228_n.jpeg
14004_826429190749740_6430772476510958381_n.jpeg
1512418_826429467416379_1600318488351543725_n.jpeg

23. November 2014 / TAG 2

Live dabei zu sein tat auch hier gut. Viele Menschen kamen und wollten ihre Hunde und Katzen kastrieren lassen.

 

          

 

Wir werden weiterhin Geld sammeln und Veranstaltungen organisieren, um noch mehr zusammen zu bekommen, um möglichst viele Tiere kastrieren zu können. Nachhaltiger Tierschutz - das ist unser Ziel.

1980267_826450710747588_1486176558691442961_o.jpeg
10393695_826451927414133_6353143180608599259_n.jpeg
10734137_826451707414155_6211573562325384312_n.jpeg
10521961_826451704080822_7078322675672857653_n.jpeg
1470257_826451984080794_3966952310115996757_n.jpeg
10690321_826451774080815_8891669297507727142_n.jpeg
1470257_826451540747505_5032776628714313801_n.jpeg
10265509_826450607414265_2532919405016031649_o.jpeg
1475860_826451207414205_7428700696180779788_n.jpeg

                           24. November 2014 / TAG 3

Rudi hatte uns mal von einem Horseshelter in Bukarest erzählt und den wollten wir dieses Mal kurz besuchen. Ich würde dies zwar eher als "Gnadenhof" (ich mag das Wort Gnade allerdings überhaupt nicht) betiteln. 








 

          

Auf dem Hof hat es nebst Pferden auch Hunde, Hühner, Kaninchen, Katzen.... Sieht alles sehr schön aus, die Pferde super gepflegt und die Anlage top. Die Pferde stammen allesamt aus sehr schlechten Verhältnissen.

10342803_826816337377692_3794985678545629261_n.jpeg
988967_826816594044333_2258779224944456279_n.jpeg
1488050_826816220711037_3874368569665080204_n.jpeg
10801789_826816327377693_4298793030454392375_n.jpeg
1661510_826816627377663_3406951605040217035_n.jpeg

25. november 2014/ TAG 4

Einen Tag lang haben wir natürlich im Dog Rescue Shelter verbracht. Alle Hunde von uns die in Braila oder Pallady waren, sehen um WELTEN anders aus.

 









 

Wir staunen immer wieder wie Rudi & Team das schaffen. Vor allem diese schweren Demodex Fälle in Griff zu bekommen. Bemerkenswert ist auch, dass Hunde die sehr scheu und ängstlich waren, nun richtig offen geworden sind.

 

 

 

 




 

 

          

Nun konnten wir auch selber den Brunnen, das Licht im dunkeln, und den Spielplatz bewundern.






 

 

                    

 

 

Danke an das wunderbare DRS Team. Wir sind glücklich mit euch zusammen zu arbeiten, denn mit euch kann man was bewegen und es stimmt auch menschlich 100% zwischen uns. Das Wort Aufgeben existiert bei euch nicht und auch bei uns nicht. Kommen Probleme, dann wird einfach gehandelt, irgendwie gibt es immer eine Lösung.

1016877_826836430709016_6635298942896045288_n.jpeg
1010152_826832617376064_1729869131745485162_n.jpeg
14415_826833950709264_8669347842501622397_n.jpeg
1507794_826850837374242_7712164708502189128_n.jpeg
16797_826842157375110_4778941398133162627_n.jpeg
1622868_826840217375304_8371367739150076268_n.jpeg
10157403_826838377375488_4380649661332426877_n.jpeg
10451890_826833044042688_3462719887415102348_n.jpeg

      26. november 2014 / TAG 5

Zu guter letzt waren wir noch im Sanctuary, darauf hatten wir uns besonders gefreut. Im Sanctuary leben Hunde aus Rudi's Shelter die unvermittelbar sind, entweder sehr ängstliche Tiere, aggressive Hunde oder extrem gestresste.

 

                    

 

Es ist möglich dass manche dieser Hunde nach einer gewissen Zeit doch noch vermittelbar werden. Das Sanctuary ist ein kleiner open Shelter, natürlich auch nur mit begrenzten Platzmöglichkeiten. Es liegt ganz abgelegen mit einem kleinen Häuschen wo ein Ehepaar lebt und auch von Rudi bezahlt wird. Dieses Paar schaut liebevoll zu den Hunden und sind ein bisschen wie ihre Kinder.

 

          

 

Übrigens waren sie vorher obdachlos, durch Rudi haben sie nun ein Dach über dem Kopf und eine Aufgabe. Das Leben ist äusserst einfach dort, kein Strom, Wasser gibt es draussen am Brunnen. Lebensmittel werden ihnen von Rudi gebracht (auch wir haben noch 2 grosse Taschen voll für sie eingekauft und natürlich noch Schoggi aus der Schweiz mitgebracht).

 

                    

 

 

 

 

Eine kleine Hundefamilie hat sich draussen vom Zaun eingenistet, sie haben gemerkt dass sie dort Futter bekommen können. Auch für sie sorgt man liebevoll. Das Sanctuary - ein tolles Projekt, solche sollte es einfach viel mehr geben. Danke Rudi &Team!

1503479_827088074017185_1041261158355307394_n.jpeg
1618496_827088957350430_1636358831538844284_n.jpeg
10354168_827089010683758_8458158640844698225_n.jpeg
10302233_827088834017109_1210080716926846553_n.jpeg
10177219_827087977350528_8384804188521584068_n.jpeg
1090916_827088437350482_2037165067525486191_o.jpeg
10827941_827088747350451_832101590782649047_o.jpeg