Vor dem umbau

Als wir 2017 unser Shelter in Galati gebaut haben, haben wir die ansässige Tierschutz Organisation Help Labus kennengelernt. Ein gemeinnütziger Verein der 2004 gegründet wurde um Tieren zu helfen. Es ist die einzige aktive Organisation in Galati, eine Stadt mit 300‘000 Einwohnern, die bestrebt ist, auf alle Anfragen in Bezug auf Haustiere und deren medizinische Notfälle zu reagieren. Sie unterstützen Kastrationskampanien für Besitzer und Strassenhunde und setzten sich dafür ein, dass die Strassenhunde nach der Kastration wieder in ihr Hochheitsgebiet zurückkehren dürfen, was gegen die radikale Vernichtungspolitik der örtlichen Behörde verstösst.

Monatlich werden Kampagnen für Adoption und Futter für die Tiere im Tierheim und auf den Straßen durchgeführt und Aufklärungskampanien in Schulen sorgen dafür, dass die Kinder den richtigen Umgang mit Tieren von klein auf lernen, in der Hoffnung zukünftiges Tierleid zu verhindern.

 

Vieles kommt für die Präsidentin Corina Grigore noch dazu. Es müssen Lebensmittel gesammelt und Medikamente für den Shelter gekauft werden, Menschen in Not oder ihre Tiere suchen Hilfe für tierärztliche Behandlungen, neu ausgesetzte Tiere brauchen eine Unterkunft, Verkehrsunfälle müssen versorgt werden, Petitionen für Tierrechte geschrieben, Beweise über Grausamkeiten im Zusammenhang mit Tieren dokumentiert werden. Ein unglaubliches Pensum was an die Substanz geht.

Im Help Labus Shelter ausserhalb der Stadt Galati gab es Ende 2021 mehr als 1200 gerettete Hunde und Katzen, für die Corina Grigore die alleinige Verantwortung trägt. Das muss man sich zuerst vorstellen.

                                         Die Lebensbedingungen der Hunde waren allerdings katastrophal.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Dieses Tierheim konnte leider nur auf einem Feld gebaut werden das sehr nah an einem Ausläufer der Donau liegt und entsprechend auf Lehmboden steht. Das Wasser drückt stark von unten sobald es regnet, es entstehen riesige Pfützen. Das stehende Wasser ist mit ein Grund dafür, dass ein grosser Prozentsatz der Tiere Herzwürmer hat. Denn wo stehendes Wasser ist, gibt es Mücken und diese übertragen die Herzwürmer. Geld um die Hunde zu behandeln, auch prophylaktisch, ist nicht vorhanden. Die meisten Zwinger sind klein, zusammengeschustert und mit Holzresten geflickt. Die Betreuung der Tiere in einem Tierheim wo es im Winter extrem kalt, im Sommer unerträglich heiss ist, das bei Regen überflutet und bei Schnee eingeschneit ist, stellt Mensch und Tier auf eine harte Probe.

 

 

 


 

 

 

 

 

 


 

 

Die Mitarbeiter des Shelters sind bestrebt auch unter diesen widrigen Umständen ihren Hunden und Katzen normale Lebensbedingungen zu bieten. Hinter den heruntergekommenen Hütten und Zäunen steckt Liebe, Hartnäckigkeit, Ausdauer, viele Tränen, Frustrationen und Wut den vielen Tieren nicht mehr bieten zu können.

Das  Tierheim von SternenTiere ist gleich neben Help Labus gebaut und unseren Hunden geht es richtig gut. Sie waren noch nie so gut gepflegt, strahlend und gut gelaunt, dies haben wir unter anderem auch den Menschen von Help Labus zu verdanken. Darum konnten wir nicht mehr weiter zusehen, wie ein paar Meter weiter Hunde in völliger Armut leben müssen.

     Wir haben uns entschieden zu handeln und die Lebensbedingungen der Help Labus Hunde radikal zu ändern!


 

IMG_8122_edited.jpg
IMG_8124_edited.jpg
IMG_8119_edited.jpg
51345948_599810703813022_5896946073993216000_n_edited.jpg
35134104_442130722914355_3400557334613721088_n_edited.jpg
35181022_442130796247681_9113548219857502208_n_edited.jpg
IMG_8226.JPG
IMG_8123.JPG
IMG_8224.JPG
IMG_8222.JPG
IMG_8227.JPG
35227601_442130846247676_8126932818228936704_n_edited.jpg
35239573_442130826247678_2851057621035646976_n_edited.jpg
35134110_442130752914352_7029158070932471808_n_edited.jpg
IMG_8126.JPG
IMG_8827.JPG
IMG_5276_edited.jpg
IMG_5280_edited.jpg